Forschungsdaten

Daten sind die Basis aller Forschungsarbeiten.

Ein verantwortungsbewusster Umgang mit diesen Daten ist essentiell. Dabei sind nicht nur die WissenschaftlerInnen selbst in der Pflicht, sondern auch die Wissenschafts-Institutionen.

Unsere Trägerhochschulen haben daher Richtlinien erarbeitet, die ergänzend zu den Handlungsempfehlungen der Senate den Umgang mit Forschungsdaten erleichtern sollen.

 

Universität Potsdam

Um den Forschenden an der Universität Potsdam Orientierung zu geben, hat der Senat eine Forschungsdaten-Policy verabschiedet, die fünf Grundsätze enthält. Die Forschungsdaten-Policy wird ergänzt durch konkrete Handlungsempfehlungen der Senatskommission für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs. Außerdem hat das Präsidium eine Forschungsdaten-Strategie beschlossen, um die Unterstützung der Forschenden durch Universitätsbibliothek und ZIM -Zentrum für Informationstechnologie und Medienmanagement in den Bereichen Forschungs-IT und Forschungsdaten zu verbessern.

Weitere Informationen https://www.uni-potsdam.de/forschungsdaten/

Kontakt: forschungsdaten(at)uni-potsdam.de

 

Brandenburgische Technische Universität Cottbus – Senftenberg (BTU)

Die BTU bekennt sich zur Bedeutung von Forschungsdaten im wissenschaftlichen Erkenntnisprozess und fördert die nachhaltige Aufbewahrung und Verfügbarkeit von Forschungsdaten im Sinne der Umsetzung ihrer Grundsätze zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis. Der Akademische Senat hat deshalb eine Leitlinie zum Umgang mit Forschungsdaten verabschiedet, welche am 18. Oktober 2019 in Kraft getreten ist. Die BTU berät und unterstützt ihre Forschenden bei der Umsetzung der in der Leitlinie formulierten Grundsätze und Anforderungen. In Ergänzung zur Leitlinie wurden zudem Handlungsempfehlungen verfasst, welche das Papier mit praktischen Hinweisen weiter konkretisieren.

Weitere Informationen www.b-tu.de/bibliothek/publizieren/forschungsdaten

Kontakt: Fr. Kathrin Woywod (IKMZ Universitätsbibliothek), kathrin.woywod(at)b-tu.de

 

An der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB) befindet sich die IT-Infrastruktur für Forschungsdaten und die dazugehörige Richtlinie noch im Aufbau.