Translationale Immunologie

Prof. Dr. Barbara Seliger ist seit dem 01.10.2022 neue FGW-Professorin für Translationale Immunologie kardiovaskulärer Erkrankungen mit dem erweiterten Schwerpunkt Translationale Tumorimmunologie an der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB). Sie leitet das Institut für Translationale Immunologie.

Forschungen der letzten Jahre haben gezeigt, dass Immunologische Prozesse bei nahezu allen Erkrankungen bedeutsam sind. Im Rahmen onkologischer Diagnostik und Therapie sind die Erkenntnisse schon zu einer Therapiefähigkeit entwickelt, die kardiovaskuläre Immunologie ist noch nicht so etabliert, jedoch zeigen sich hier ebenfalls interessante Ansatzgebiete für mögliche klinische Anwendungen. Die Professur soll sich mit einem spezialisierten Ansatz mit klinisch relevanten Fragestellungen im kardiovaskulären Gebiet beschäftigen. Immunologische Mechanismen im Rahmen der Arteriosklerose und der Herzinsuffizienz sollen identifiziert und Möglichkeiten der Immunmodulation analysiert werden.

Die Professur wird an der MHB durch den Aufbau einer interdisziplinären Biomaterial- und Biodatenbank unterstützt. Wesentliche Aufgabe der Professur soll es sein, die Ergebnisse der immunologischen Grundlagenforschung in die klinische Forschung und in die klinische Routine zu überführen. Dies betrifft sowohl diagnostische als auch therapeutische Aspekte.

Prof. Dr. Barbara Seliger
Prof. Dr. Barbara Seliger
Leitung der Professur für Translationale Immunologie
Tel.: +49 3381 21822 17

Standort: MHB Theodor Fontane, Institut für Translationale Immunologie, Gertrud-Piter-Platz 7, 14770 Brandenburg an der Havel, Hoftür links, 1. Stock

Dr. Simon Jasinski-Bergner
Dr. Simon Jasinski-Bergner
Akademischer Mitarbeiter
Tel.: + 49 3381 412652
Dr. Chiara Massa
Dr. Chiara Massa
Akademische Mitarbeiterin
Sandra Wolf
Sandra Wolf
Sekretariat der Professur für Translationale Immunologie
Tel.: +49 33812182216

Forschungsschwerpunkte

Gemeinsame Fakultät
Der Universität Potsdam, der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane und der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg