Veranstaltungen

Digitale Kolloquiumsreihe

Die digitale Kolloquiumsreihe dient dem wissenschaftlichen Austausch zu relevanten Forschungsthemen der Fakultät. Im Mittelpunkt steht der Austausch der Fakultätsmitglieder mit weiteren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Trägerhochschulen sowie der Kliniken und außeruniversitären Partnerinstitutionen.

Mittwoch, 27.10.2021, 17:00 Uhr
Inhalte moderner Weiterbildungskonzepte am Beispiel der präventiven Kardiologie – from volume to value, the concept of Entrustable Professional Acitivities (EPA)

Die medizinische Weiterbildung der Ärzteschaft ist eine wesentliche Voraussetzung für eine adäquate und patientenzentrierte Versorgung. Prof. Dr. Matthias Wilhelm, Leiter Präventive Kardiologie und Sportmedizin am Universitätsspital Bern und Chair des Education Committee der European Association of Preventive Cardiology (EAPC), stellt mit dem „EAPC Core Curriculum for Preventive Cardiology“ ein innovatives Konzept der medizinischen Weiterbildung vor und erläutert am Beispiel der Zusatzqualifikation „Präventive Kardiologie“ den neuen Ansatz der Kompetenzorientierung im Vergleich zur bisherigen Praxis der Ausrichtung an quantitativen Kriterien.  

Einwahl zum virtuellen Colloquium (Meeting-Raum ab 16:45 Uhr geöffnet):
https://mhb-fontane.webex.com/meet/guenter.peine

Programm der Veranstaltung (PDF-Dokument)

Mittwoch, 24.11.2021, 17:00 Uhr
Wege zu hochrangigen Publikationen

Hochrangige Zeitschriften für wissenschaftliche Primärliteratur lehnen die allermeisten Manuskripte ab und nicht jede*r Autor*in versteht, was genau mit einem Manuskript geschieht, nachdem es eingereicht wurde. Der Vortrag von Dr. Christoph Schmitt (Chief Editor Nature Metabolism) bietet einen Einblick in die Arbeit von Editoren der Zeitschriften des Nature Portfolios und in deren Rolle im Publikationsprozess. Beispielhaft wird dabei der Weg eines Artikels von der Einreichung über das Peer-Review bis hin zur Publikation nachgezeichnet. Dr. Schmitt wird den Entscheidungsprozesses genauer beleuchten und auch den einen oder anderen Tipp geben, wie man die Erfolgschancen beim Publizieren erhöhen kann. 

Einwahl zum virtuellen Colloquium (Meeting-Raum ab 16:45 Uhr geöffnet):
https://mhb-fontane.webex.com/meet/guenter.peine

Programm der Veranstaltung (PDF-Dokument)

Mittwoch, 08.12.2021, 17:00 Uhr
Die Rolle von Autophagie-regulierenden Proteinen bei Tumorerkrankungen

Autophagie ist ein zelluläres Recyclingprogramm, das es ermöglicht, beschädigte oder falsch gefaltete Proteine bis hin zu ganzen Organellen abzubauen und diese anschließend wieder zu verwerten. Daneben unterstützt Autophagie das Überleben von Zellen unter Stressbedingungen. Die wachsende Bedeutung dieses lebenswichtigen Prozesses für das Verständnis von Zellphysiologie und Krankheitsentstehung wurde im Jahr 2016 mit der Verleihung des Medizin-Nobelpreises an Yoshinori Ohsumi gewürdigt.

Prof. Dr. Dr. Hans-Uwe Simon erforschte die Rolle der Autophagie und Autophagie-regulierender Proteine in Entzündungen und Tumorerkrankungen. In seinem Vortrag wird er vor allem auf Tumorerkrankungen eingehen.

Einwahl zum virtuellen Colloquium (Meeting-Raum ab 16:45 Uhr geöffnet):
https://mhb-fontane.webex.com/meet/guenter.peine

Programm der Veranstaltung (PDF-Dokument)

Weitere Veranstaltungsempfehlungen

Samstag, 30.10.2021 – Sonntag, 31.10.2021
Health Economics and Pharmacoeconomics—Opportunities for German-African Cooperation

Africa is one of the world’s fastest-growing economic regions. In addition to multinational as well as small and medium-sized international companies active on the African continent, an increasing number of local companies engage in the development, production and marketing of pharmaceutical products, medical de-vices and diagnostics across Africa. There are many examples of successful partnerships between German and African stakeholders.
At this workshop, recognised experts from Europe and Africa will explore potential use and applications of pharmacoeconomic tools for medicines, medical devices and diagnostics in the African context, including Primary Health Care settings . The workshop will emphasise upcoming trends in HTA and the use of the pharmacoeconomic toolkit in light of health systems strengthening towards universal health coverage. The format will provide an opportunity for networking between various stakeholders and for capacity building.

Anmeldung: kostenlos unter info(at)fundisa-academy.com

Programm der Veranstaltung (PDF-Dokument)

Freitag, 05.11.2021, 10:00 – 14:00 Uhr
Mini-Symposium des Profilbereichs III:  “Molecular and celluar ageing in cardiovascular systems: Insights on current research and methods

Neben Fachvorträgen von Wissenschaftler*innen der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane (MHB), der Universität Potsdam (UP), dem Deutschen Institut für Ernährungswissenschaften (DIfE) und der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg (BTU-CS) werden aktuelle Forschungsmethoden vorgestellt. Im Anschluss an die Präsentationen wird es Zeit für einen gemeinsamen Austausch geben. Wir freuen uns, Prof. Reinier Boon (DZHK/Goethe-Univesität Frankfurt) als Keynote Speaker begrüßen zu können.

Ziel des Symposiums ist es, Wissenschaftler*innen innerhalb des Profilbereichs stärker zu vernetzen und Kooperationspartner für neue und interdisziplinäre Projektvorhaben zu identifizieren. Die Präsentationen werden teilweise auf Englisch und Deutsch sein. Das Symposium findet im hybriden Format statt.

Anmeldung: Per E-Mail an stefanie.regel(at)fgw-brandenburg.de mit dem Hinweis, ob Sie in Präsenz oder online teilnehmen werden.

Veranstaltungsort: Zentrum für Krankheitsorientierte Translationale Grundlagenforschung Brandenburg (ZKTG-BB), Hochstrasse 29, Haus 11, 2. OG – Konferenzraum, 14770 Brandenburg an der Havel

Einwahllink: https://mhb-fontane.webex.com/meet/biochemie

Programm der Veranstaltung (PDF-Dokument)