Maria Katharina Hamann, M. Sc.
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Standort:

Universität Potsdam,
Campus Am Neuen Palais,
Am Neuen Palais 10,
Haus 12, Raum 1.02,
14469 Potsdam

Sprechzeiten:
Sprechzeiten nach Vereinbarung

Beruflicher Werdegang

  • Seit 08/2021 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Rehabilitationsmedizin, Fakultät für Gesundheitswissenschaften Brandenburg, Universität Potsdam 
  • 2021 Wissenschaftliche Hilfskraft an der Professur für Rehabilitationsmedizin, Fakultät für Gesundheitswissenschaften Brandenburg, Universität Potsdam 
  • 2019 – 2021 Sporttherapeutin am Gesundheitszentrum Prenzlauer Berg GmbH 
  • 2019 – 2020 Freiberufliche Dozentin für Statistik an der Deutschen Hochschule für Gesundheit und Sport (DHGS) 
  • 2018 – 2019 Angestellte bei der Schattenspringer Berlin GmbH 
  • 2018 International Master of Science in Performance Analysis in Sports (IMPAS) 
  • 2016 Bachelor of Arts in Sportwissenschaften mit dem Profil Psychologie und Bewegung 

Forschungsschwerpunkte

  • Besondere berufliche Problemlagen (BBPL) bei Patienten in der kardiologischen Rehabilitation
  • Blutdruckreaktionen bei Patienten*innen mit thorakalen Aortenerkrankungen unter Belastung

Publikationen

2018

Hamann, M., Hermann, T., Cesarini, D., & Ungerechts, B. E. (2018). Interaktive Sonifikation der Effekte der Hand-Wasser-Interaktion. In I. Fichtner (Hrsg.), Schriftreihe für angewandte Trainingswissenschaft: Band 13: Technologien im Leistungssport 3 – Tagungsband zur 19. Frühjahrsschule (S. 40-48). Aachen: Meyer & Meyer Verlag.

2016

Ungerechts, B. E., Cesarini, D., Hamann, M., Ritter, Y., Weidner, S., Haldorn, T., & Hermann, T. (2016). Patterns of Flow Pressure due to Hand-Water-Interaction of Skilled Breaststroke Swimmers – A Preliminary Study. Procedia Engineering, 147, 330-335.52016

2015

Hamann, M. (2015). A short history of the Paralympic Games. In K. Georgiadis (Hrsg.), International Olympic Academy. Olymic values: Respect for diversity – 54th international session for young participants (S. 208-214). Athen: International Olympic Academy.

Quelle Foto: Dominique Prokopy Potsdam

Gemeinsame Fakultät
Der Universität Potsdam, der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane und der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg