Symposium: Zeit für Zweit

Freitag, 08.04.2022

April 8, 2022 @ 2:00 pm – 5:00 pm – Um eine bedarfsgerechte Gesundheitsversorgung sicher zu stellen, wurde u.a. der gesetzliche Anspruch auf eine ärztliche Zweitmeinung (§ 27b SGB V) eingeführt. Seitdem wird das Thema intensiv und kontrovers diskutiert.

Date/Time
Date(s) - April 8, 2022
2:00 pm - 5:00 pm


Um eine bedarfsgerechte Gesundheitsversorgung sicher zu stellen, wurde u.a. der gesetzliche Anspruch auf eine ärztliche Zweitmeinung (§ 27b SGB V) eingeführt. Seitdem wird das Thema intensiv und kontrovers diskutiert.

In einem umfangreichen Innovationsfondsprojekt haben die Medizinische Hochschule Brandenburg (MHB) in Zusammenarbeit mit den Konsortialpartnern der Universität Witten/Herdecke, der AOK Nordost, der Medexo GmbH und der Kassenärztlichen Vereinigung Brandenburg untersucht,inwieweit die aktuelle Versorgungssituation zur Zweitmeinung den Bedürfnissen der Patientinnen und Patienten entsprechen.
Unser Forschungsprojekt möchten wir nun mit einem Symposium abschließen, in dessen Rahmen wir die Ergebnisse und überraschende Erkenntnisse unserer Forschung präsentieren und mit Ihnen diskutieren wollen. Neben der Präsentation der aktuellen Forschungsergebnisse aus dem Innovationsfondsprojekt mit Vorträgen und Postern wird das Thema Zweitmeinung im Rahmen einer Podiumsdiskussion aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet.
Das Symposium wird in Form einer Hybridveranstaltung durchgeführt. Sie können sowohl vor Ort in Potsdam als auch digital an dem Symposium teilnehmen. Die Teilnahme ist für Sie kostenfrei.
Herzlich willkommen, wir freuen uns auf Sie!
 
Prof. Dr. Edmund Neugebauer                                 Prof. Dr. Dawid Pieper und Prof Dr. Martin Heinze
Projektleiter ZWEIT                                                    Leiter Zentrum für Versorgungsforschung
 
Zur ANMELDUNG:
Sie können sich hier zu unserem Symposium verbindlich anmelden. Für die Teilnahme an der Vor-Ort-Veranstaltung in Potsdam stehen nur limitierte Plätze zur Verfügung. Bei einer Nichtteilnahme ist eine Absage unbedingt notwendig. Die Veranstaltung wird als Fortbildungsveranstaltung durch die Landesärztekammer Brandenburg anerkannt.
Für Rückfragen oder Absagen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung:
Katrin Toptschian, E-Mail: katrin.toptschian(at)mhb-fontane.de